HeimWeb
     Familie           Hamster           Labyrint           Patenseite           Satire     
     Heimsoft           Webchronik           Download           Links           Musik     
Ixquick
WebDiese Site
Gästebuch

Eine Spamsammlung und Ähnliches

Um dem SPAM einzudämmen benute ich Mailadressen von Spamgourmet.
Es lohnt sich:
 
Ich hab hier mal ein paar kuriose Spam Mails aufgeführt.
Allgemeines zum Thema SPAM und wie ich mich schütze.
Einsam
Mailadresse
Virusantwort
Spammerhilfe
Frau Du
Bürger Deutschlands
Spammsoftware nicht im Griff
Phishing auf deutsch

Einsam, ist man doch nur weil man selber nichts dagegen tut oder?
Deswegen versuche ich es ja auch mit meiner Kontaktanzeige, auf welche Du
so schön geantwortet hast.
Ich bin aber leider etwas schüchtern im persönlichen Kontakt, kann mich
aber gut in schriftlicher Form ausdrücken.
Ich suche einen Mann, der nicht schüchtern ist und mich ohne in seine
sexuellen Phantasien mit einbindet, ohne das ich viel reden muß! Wenn du
das kannst, wirst du von mir bestimmt nicht enttäuscht sein.
Versuchen wir es doch erst einmal uns per Chat zu beschnuppern, wenn dann
die Chemie stimmt, steht einem Date eigentlich nichts mehr im Wege.
Ich bin Heute wieder im Chat unter "Mond23" zu finden im Chatromm von 
HOTMAIL/Mond , da sind immer viele Gleichgesinnte Leute drin und es macht
irre Spaß zu lesen, was die alle so wollen. Man(n) Frau kann auch noch jede
Menge dazu lernen.
Bis nachher dann, Bussi von Maria.
PS Ein Foti habe ich mal zu "Abschreckung" angehangen.



Spam an eine "weibliche" Adresse. Ob Maria lesbisch ist? Man achte auf die wirklich gute schriftliche Form. Das super Foto (siehe auch Quelltext) (Den Linkt auf den Dialer hab ich in der HTML Fassung vorsorglich rausgenommen ;-)
 
Received: from [81.32.117.59] (helo=telekom.de)
        by mx20.web.de with smtp (WEB.DE 4.99 #456)
        id 19tepn-0006OX-00
        for zensur;
From: "Maria G." <maria_holzner2003mm@hotmail.com>
To: zensur
Subject: Sonnige Grüsse aus
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/html; charset="iso-8859-1"
Date: Mon, 1 Sep 2003 03:54:57
X-WEBDE-TAG: S
Message-Id: <E19tepn-0006OX-00@mx20.web.de>
Sender: maria_holzner2003mm@hotmail.com

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN">
<HTML>
<HEAD>
<META http-equiv=Content-Type content="text/html; charset=iso-8859-1">
<STYLE>
p, li, div {margin:0cm;margin-bottom:.0001pt;}
body {FONT-WEIGHT: normal;FONT-SIZE: 10pt;Font-FAMILY: Arial,Helvetica,Sans-Serif}
</STYLE>
<TITLE></TITLE>
</HEAD>
<BODY>
<P>Einsam, ist man doch nur weil man selber nichts dagegen
tut oder? <BR>Deswegen versuche ich es ja auch mit meiner Kontaktanzeige, auf
welche Du <BR>so schön geantwortet hast. <BR>Ich bin aber leider etwas
schüchtern im persönlichen Kontakt, kann mich <BR>aber gut in schriftlicher Form
ausdrücken. <BR>Ich suche einen Mann, der nicht schüchtern ist und mich ohne in
seine <BR>sexuellen Phantasien mit einbindet, ohne das ich viel reden muß! Wenn
du <BR>das kannst, wirst du von mir bestimmt nicht enttäuscht sein.<BR>Versuchen
wir es doch erst einmal uns per Chat zu beschnuppern, wenn dann <BR>die Chemie
stimmt, steht einem Date eigentlich nichts mehr im Wege.<BR>Ich bin Heute wieder
im Chat unter "Mond23" zu finden im Chatromm von <BR><U><A
href="http://212.68.65.69/tool/dialer/index.php?dialerID=307">HOTMAIL/Mond</A></U> , da
sind immer viele Gleichgesinnte Leute drin und es macht <BR>irre Spaß zu lesen,
was die alle so wollen. Man(n) Frau kann auch noch jede <BR>Menge dazu
lernen.<BR>Bis nachher dann, Bussi von Maria.<BR>PS Ein Foti habe ich mal zu
"Abschreckung" angehangen.</P>
<P><IMG alt="" hspace=0
src="C:\Dokumente und Einstellungen\Helmut Huber\Eigene Dateien\Eigene Bilder\Dieter\ria.jpg"
align=baseline border=0><BR></P>
</BODY>
</HTML>

Mailadresse
Man beachte die ausversehen eingegebene Mailadresse
>---------- Die Header und ersten 4 Zeilen der Mail/Nachricht: ----------

Return-path: <dontreply@terra.nl>
Envelope-to: 9768ot.3vu9j69.1@heimweb.de
Delivery-date: Wed, 05 Nov 2003 23:23:43 +0100
Received: from [80.137.232.202] (helo=mail.com)
        by mxng16.kundenserver.de with smtp (Exim 3.35 #1)
        id 1AHW3t-0003Yl-00
        for 9768ot.3vu9j69.1@heimweb.de; Wed, 05 Nov 2003 23:23:37 +0100
From: "Gracia van Erken" <dontreply@terra.nl>
Subject: Es wird was GENIALES kommen......
Date: Wed, 5 Nov 2003 23:31:30 +0100
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain;
        charset="Windows-1250"
Content-Transfer-Encoding: 7bit
X-Priority: 1
X-MSMail-Priority: High
X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2600.0000
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2600.0000
X-RBL-Warning: (dialup.bl.kundenserver.de) This mail has been received from a dialup host.
Message-Id: <E1AHW3t-0003Yl-00@mxng16.kundenserver.de>
Bcc:

Sehr geehrte Damen und Herrn,

Sie erhalten diesen Newsletter,weil Sie sich in unseren Verteiler eingetragen
oder anderweitig Informationen erhalten oder angefordert haben.
Leider kommt es auch vor, dass Sie von jemanden eingetragen worden sind. Wenn Sie diesen
Newsletter nicht mehr wollen, schicken Sie bitte an:
mailto:Garcia_van_erken@gmx.net?subject=Newsletterabmeldung

Denken Sie bitte daran, nur die E-mailadresse zu benutzen, welche bei uns im Verteiler eingetragen ist.

Wir wollen Ihnen in den n„chsten Tagen ein Gesch„ft vorstellen aber m”chten natrlich keine
unerlaubten Werbemails versenden!

Dennoch haben wir fr Neugierige ein improvisiertes Onlineformular geschaffen damit Sie
schon jetzt Informationen bekommen k”nnen: http://www.mogan.netfirms.com

Vielen Dank fr Ihr Verst„ndnis
Ihre
Gracia van Erken (NL)


Virenantworten
 
Fast jeder weis, dass sich Viren sehr häufig unter falschem Absender versenden. Sie benutzen das Adressbuch auf dem befallen Rechner, oder besorgen sich die To und From Adressen woanders her, z.B. durch einen Scan des Usenet.
Vor allem Mailladmins sollten soetwas wissen.
Nein, die wissen es oft nicht und man bekommt dan soche (falschen) automatischen Antworten:  
Return-path: <policy@mm4c.com>
Delivery-date: Thu, 06 Nov 2003 17:22:39 +0100
Received: from [194.97.50.138] (helo=mx0.freenet.de)
        by mbox51.freenet.de with asmtp (ID exim) (Exim 4.24 #2)
        id 1AHmu6-0003OQ-HR
        for xxxxx@freenet.de; Thu, 06 Nov 2003 17:22:38 +0100
Received: from [217.169.111.37] (helo=mx7.fabbricadigitale.it)
        by mx0.freenet.de with esmtp (Exim 4.24 #2)
        id 1AHmu6-0001Oz-4Y; Thu, 06 Nov 2003 17:22:38 +0100
Received: from localhost (mx7.fabbricadigitale.it [127.0.0.1])
        by mx7.fabbricadigitale.it (MM4Csmtpd) with ESMTP
        id 306C118820F; Thu,  6 Nov 2003 17:17:23 +0100 (CET)
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
Content-Disposition: inline
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
MIME-Version: 1.0
Date: Thu,  6 Nov 2003 17:17:23 +0100 (CET)
From: policy@mm4c.com
Subject: Virus in una mail per lei (da <salvatore.ersilia@arcuspubblicita.it>)
    (I-Worm.Swen)
To: undisclosed-recipients: ;
Message-Id: R29972-08@mx7.fabbricadigitale.it


                           Attenzione virus

Il nostro sistema antivirus ha identificato il seguente virus in una mail a
lei indirizzata:

    I-Worm.Swen

dall'indirizzo:

   salvatore.ersilia@arcuspubblicita.it

La consegna del messaggio =E8 stata bloccata.
Per ulteriori informazioni si faccia riferimento all'amministratore di
sistema.

=20
                           V I R U S  A L E R T

Our virus checker found the

    I-Worm.Swen

virus in an email=20=20
to you from:
=20
   salvatore.ersilia@arcuspubblicita.it
=20
Delivery of the email was stopped!
Please contact your system administrator for details.




Spammerhilfe
 
Anfrage in einer AntiSpam Usenetgruppe
de.admin.net-abuse.mail
From: student28@web.de (j0erg)
Subject: suche gutes Massmail-Tool + offene relay smtp server
Date: 6 Nov 2003 02:19:10 -0800
Message-ID: <df1c5cba.0311060219.3c5c0d44@posting.google.com>
> Hi,
>
> ich moechte einen Rundbrief an 50.000 gescannte Adressen senden, muss
> das leider jedoch von einem Windows-Account aus durchziehen, sodass
> ich ein Win32 Massmail-Proggy brauche. Kann jemand von Euch ein Tool
> empfehlen? Sollte nicht bei fehlerhaften Emailadressen abbrechen, und
> zwischen den Mails kurze Pausen einlegen, damit der Mailserver nicht
> crasht.
>
> Daneben braeuchte ich einen smtp-Server - waer super, wenn mir jemand
> von Euch einen Tip geben kann.
>
> Vielen Dank im voraus + netten Gruss an die Community
> j0erg
>
>
> PS: es ist nicht "Spam" im eigentlichen Sinne, es geht nur darum,
> korrupte Uni-Strukturen via Massenmail in die Luft zu jagen (anders
> ist das ja kaum moeglich, es geht also um eine gute Sache, auch wenn
> es fuer viele unter "abuse" fallen duerfte)
>

Frau Du
 
Guten Tag ,
 
     Ich bin Studentin an der Uni-Mannheim in Fachrichtung Maschinewesen fuer dirtte Semester . Und ich komme aus China . Wie Sie gewusst haben : China bietet mit seinen enormen Ressourcen, umfangreichster Bevoelkerung der Welt, sowie seit 20 Jahren andauernden hohen Wachstumsraten, einen sehr attraktiven Markt für deutsche und europaeische Unternehmen. Der unmittelbar bevorstehende Beitritt von China in die World Trade Organization (WTO) und der Start breit angelegter Wirtschaftsf?rderungsma?nahmen im Westen Chinas bieten nun sehr gute Rahmenbedingungen für einen Markteintritt auslaendischer Unternehmen auf dem chinesischen Markt. Deutschland ist Weltmeister im Export, obwohl die Lohn- und Lohnnebenkosten in Deutschland auch Weltrekord erreichen. Aber sehr viele deutsche Unternehmen beschaffen ihre Produktteile aus China. Denn als verlaengerte Werkbank ist China ebenfalls Weltmeister. Die 2 Weltmeister passen gut zusammen. Ihre Kooperation sichert diese Stellung der beiden in der Weltspitze und manche deutsche Industriebetriebe die Marktstellung und gar die Existenz. Ich vermittlte die Geschaeftskontakten zwischen China und Deutschland.
       Deswegen moechte ich eine Aushilfe-Stelle fuer lange Zeit finden . Nicht nur in Vorlesungszeit sondern auch fuer das ganz Semesterfieren . Als Uebersetzer oder Berater ,oder Kunderbetreuer .
     Vielen Dank im voraus ,wenn Sie mir helfen koennen . Und viel Erfolg bei Ihre Firma .
 
Frau Du
 
P.S. : Wegen naechste Woche habe ich eine Kalsure ,deswegen hoffe ich ,dass Sie Ihre Tel . mir geben und Ihre Vorstellung schreiben koennen . Ich wird schnell wie moeglich Ihnen anrufen .)
 
 
Frau Du
Return-Path: <linlinzhi@aim.com> Delivery-Date: Thu, 25 Aug 2005 02:04:44 +0200 Received: from [222.160.250.64] (helo=16900) by mxeu11.kundenserver.de with ESMTP (Nemesis), id 0MKuA8-1E85EW47Uh-0004Tc for info@example.com; Thu, 25 Aug 2005 02:04:40 +0200 From: "=?GB2312?B?RnJhdSBEdQ==?=" <linlinzhi@aim.com> To: info@example.com Subject: =?GB2312?B?ZWluZSBBdXN3YWhsIGVpbmUgQ2hhbmNl?= X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1106 MIME-Version: 1.0 Content-Type: multipart/alternative; boundary="----=_NextPart_000_0038_01CB8089.6D32517C" X-Priority: 3 X-MSMail-Priority: Normal X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1106 Message-ID: <0MKuA8-1E85EW47Uh-0004Tc@mxeu11.kundenserver.de> Date: Thu, 25 Aug 2005 02:04:44 +0200 Envelope-To: info@example.com X-SpamScore: 0

Bürger Deutschland Da sind ja die meisten Übersetzungsmaschinen besser
 
LifeProfit Inc. kann Ihnen helfen, Ihre Traume zu zwingen, sich, bekommend
das monatliche Gehalt, das das Internet einwirkt, zu verwirklichen.
 
Um mit LifeProfit Inc. zu arbeiten, brauchen:
• Ein Bürger Deutschlands zu sein
• das Vorhandensein der Rechnung in der Bank
• die Vereinigung des Computers zum Internet
• ist ein wenig es Ihre freie Zeit
 
Wie es arbeitet:
 
Arbeitend für uns wie die Bezahlung, Die den Manager bearbeitet, werden Sie
Teil Aus der neuen Tendenz im weltumfassenden Banksystem. Die Pflichten Die
Lage ist einfach, und das Einkommen hangt nur von Ihren Bemühungen ab.
 
Sie Sollen - die Zahlungen der Sendung zwischen unseren Kunden, die Ihr
Interesse von jeder Operation bekommen, machen.
Hauptsachlich werden es 5 %, mit jeder Sendung, die Ihr Interesse züchten
wird. Unsere Kunden bekommen 1000 EURO zu 20000.
 
www.lifeprofit.com

LifeProfit Inc. sorgt sich um Ihr Blühen. Machen Sie Ihr Leben besser
zusammen mit der LifeProfit Inc.!
 
Return-Path: <danielsson@netcom.com>
Delivery-Date: Wed, 21 Sep 2005 00:45:59 +0200
Received: from [70.115.179.30] (helo=compuserve.com)
        by mxeu8.kundenserver.de with ESMTP (Nemesis),
        id 0MKt1w-1EHqs70x12-000090 for info@example.com; Wed, 21 Sep 2005 00:45:55 +0200
Date: Tue, 20 Sep 2005 22:45:57 +0000
From: danielsson@netcom.com
Subject: LifeProfit Inc.
To: ---- <info@example.com>
References: <J58C3FELGKLC6K69@heimweb.de>
In-Reply-To: <J58C3FELGKLC6K69@heimweb.de>
Message-ID: <3254J248FJ3KAJ37@netcom.com>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/mixed; boundary="----=_NextPart_358F517J_9GA0DHK9K3D8I72H"

Spammsoftware nicht im Griff Man beachte das doppelte FROM und TO sowie Received
Return-Path: <shanp@twu.edu>
Delivery-Date: Fri, 14 Oct 2005 03:19:42 +0200
Received: from [82.229.149.9] (helo=twu.edu)
        by mxeu8.kundenserver.de with ESMTP (Nemesis),
        id 0MKt1w-1EQEEY2Nnp-0001tw for info@example.com; Fri, 14 Oct 2005 03:19:42 +0200
From: "Shaniqua Cruz" <shanp@twu.edu>
To: "Eros Looney" <info@example.com>
Received: from numbfish (192.168.240.171)
        by {%DOMAIN_FROM} (Blacklisting hv 4.40) with SMTP id BiCWyA-FfpwUg-TL
        for <{%MAIL_TO}>; Thu, 13 Oct 2005 20:19:54 -0500
Message-ID: <002a01c5d05d$5ebe6880$abf0a8c0@numbfish>
From: "{%NAME_FROM}" <{%MAIL_FROM}>
To: "{%NAME_TO}" <{%MAIL_TO}>
Subject: Milogost Obryant Really Works Great
Date: Thu, 13 Oct 2005 20:19:49 -0500
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/alternative;
        boundary="----=_NextPart_000_0027_01C5D033.75E86080"
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1106
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1106

Phishing auf deutsch
Und es soll wirklich Leute geben, die auf soetwas reinfallen.
  Sehr geehrte Kundin,
  Sehr geehrter Kunde,

  Unserer Staat ist in eine schlechte on - line - Banking - Situation
  geraten, deswegen wurde uns empfohlen, alle on - line - Konten von den
  Kunden unserer Bank zu überprüfen, um die "Tageskonten" zu bestimmen,
  die von den Verbrechern benutzt werden konnten, um das Geld von unseren
  Konten waschen zu können. Wir bitten unsere Kunden darum, eine
  Kontobestätigungsangabe, das auf unserer offiziellen Web-Seite zu
  finden ist, auszufüllen.

  Die Konten, die bis zum 28.11.05 darauf nicht angegeben werden, werden
  bis zur Bestimmung ihrer Eröffnung und Verwendung sowohl von den
  Firmenkunden, als auch von den Ptivatkunden gesperrt.



  Wir entschuldigen uns bei Ihnen für die Unannehmlichkeiten, die wir
  Ihnen bereitete haben. Wir glauben doch , daß wir mit Ihnen in der
  Zukunft auch weiter erfolgreich und effektiv zusammenarbeiten werden.

  HypoVereinsbank

Geldwäsche
Und es soll wirklich Leute geben, die auch auf soetwas reinfallen.
LifeProfit Inc. kann Ihnen helfen, Ihre Traume zu zwingen, sich, bekommend
das monatliche Gehalt, das das Internet einwirkt, zu verwirklichen.

Um mit LifeProfit Inc. zu arbeiten, brauchen:
• Ein Bürger Deutschlands zu sein
• das Vorhandensein der Rechnung in der Bank
• die Vereinigung des Computers zum Internet
• ist ein wenig es Ihre freie Zeit

Wie es arbeitet:

Arbeitend für uns wie die Bezahlung, Die den Manager bearbeitet, werden Sie
Teil Aus der neuen Tendenz im weltumfassenden Banksystem. Die Pflichten Die
Lage ist einfach, und das Einkommen hangt nur von Ihren Bemühungen ab.

Sie Sollen - die Zahlungen der Sendung zwischen unseren Kunden, die Ihr
Interesse von jeder Operation bekommen, machen.
Hauptsachlich werden es 5 %, mit jeder Sendung, die Ihr Interesse züchten
wird. Unsere Kunden bekommen 1000 EURO zu 20000.

www.lifeprofit.com

LifeProfit Inc. sorgt sich um Ihr Blühen. Machen Sie Ihr Leben besser
zusammen mit der LifeProfit Inc.!


Und weil die Spamrobots ja auch was zu tun haben wollen:
href="mailto:Karen_846_Lee@hotmail.com" href="mailto:Questions@DirectPricings.com" href="mailto:Sales@DirectPricings.com" href="mailto:admin@activmarketing.com" href="mailto:ads@pharmacity.biz" href="mailto:buy@pharmacity.biz" href="mailto:combatant@dialerarchiv.de" href="mailto:info@pharmacity.biz" href="mailto:mail@pharmacity.biz" href="mailto:news@pharmacity.biz" href="mailto:news@toovideos.com" href="mailto:nodmmoney_opertune@success.com" href="mailto:office@eyam.be" href="mailto:office@pharmacity.biz" href="mailto:order@pharmacity.biz" href="mailto:postmaster@verticalresponse.com" href="mailto:remove@netkonnect.net" href="mailto:remove@pharmacity.biz" href="mailto:sales@elmed.com" href="mailto:sales@pharmacity.biz" href="mailto:sales@red-light.com" href="mailto:stitching@myhome.address" href="mailto:support@pharmacity.biz" href="mailto:support@tdc.org.hk" href="mailto:webmaster@pharmacity.biz" href="mailto:versand@newslettersubmit.de" href="mailto:dlarsson@smapxsmap.net" href="mailto:minifaktura@gewerblichesoftware.de" href="mailto:minifaktura-team@gewerblichesoftware.de" href="mailto:Shop@trensch" href="mailto:shopnews@trensch.com" href="mailto:gekauft@ebag.de" href="mailto:feldblume@web.de" href="mailto:info@uschtrin.de" href="mailto:weihnachtsgutschein24@hotmail.com" href="mailto:spam.unten.aheim@spamgourmet.com" > OMEZONE@INMAIL.SK > sendmail4000@inmail.sk > sendmail5000@inmail.sk

Home | Hilfe | Feedback | Impressum | Gästebuch | Suche | Seitmap | Werbung | Mail
28.10.2013
Copyright © 1998 - 2010 HeimSoft.